MRT ►
CT ►
Digitales Röntgen ►
Mammographie ►
Ultraschall ►
Knochenschwund ►
Vorsorge ►
Radiologie-News ►


Gefäßvorsorge Schlaganfallvorsorge Krebsvorsorge Demenzvorsorge Sportvorsorge Knochenschwund

Vorsorgeuntersuchung - Osteoporose (Knochenschwund)
mittels Knochendichtemessung (Osteo-Densitometrie)

Der Begriff Osteo-Densitometrie leitet sich teils aus dem Griechischen, teils aus dem Lateinischen ab. Die griechischen Wortteile "osteo" und "metrie" können mit Knochen und Messung übersetzt werden. "Densus" ist der lateinische Wortteil und bedeutet „dicht“.

Häufigstes Anwendungsgebiet der Knochendichtemessung am Menschen ist damit die Osteoporose-Diagnostik und die damit einhergehende Bestimmung des Frakturrisikos.

Was ist Osteoporose?

Osteoporose (auch als Knochenschwund bezeichnet) ist eine Stoffwechselerkrankung des Knochens, die dessen Mikrostruktur angreift und zu einem hohen Verlust an Knochenmasse führt.

Osteoporose ist eine Volkskrankheit. Derzeit sind davon etwa 5,5 Mio. Deutsche betroffen. 80% der Erkrankten sind weiblich. Bei etwa 30 % aller Frauen entwickelt sich nach der Menopause eine Osteoporose. So erleiden in Deutschland jährlich über 80.000 Frauen eine Wirbelfraktur, brechen mehr als 100.000 Oberschenkelhälse und alle 7 Minuten kommt es statistisch zu einem osteoprosebedingten Bruch an der Wirbelsäule.

Die größte Gefahr der Osteoporose liegt in der Tatsache, dass die Krankheit bei vielen Menschen unerkannt bleibt. So kann sie voranschreiten, ohne dass etwas unternommen wird. Betroffene bemerken oft zunächst selbst lange nicht, dass sich ihre Knochendichte in erheblichem Maße verändert.

Die häufigsten Knochenbrüche ereignen sich an den Wirbelkörpern, an der Hüfte und am Unterarm.  

Betroffen sind vor allem Frauen in der Menopause, Männer über 50 Jahre, Raucher, Menschen mit regelmäßigem Alkoholkonsum und Menschen mit Mangelernährung bzw. Vitaminmangel. Auch bestimmte Erkrankungen wie die Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) oder Medikamente, wie Kortikoide, begünstigen den Substanzverlust der Knochen.

Wenn Sie vorsorgen möchten, dann sprechen Sie uns bitte an.

◄ Startseite
◄ Unsere Praxis
◄ Kontakt
◄ Downloads
◄ Anfahrt
◄ Impressum